Manuel Lichtenwöhrer wurde 1983 in Oberösterreich geboren. Seine Ausbildung erhielt er bei Prof. Arnold Stanko an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz. Dort legte er 2002 seine erste und 2004 seine zweite Diplomprüfung mit Auszeichnung ab. 

 

Zeitgleich mit seinem Studium in Graz studierte er im Jahr 1999 auch bei Fred Mills an der University of Georgia (USA) und begann im Jahr 2000 ein Privatstudium bei Bo Nilsson in Malmö (Schweden), das er 2005 absolvierte. Im Anschluss daran folgte von 2005 bis 2008 ein Solistenstudium bei Haken Hardenberger an der Musikakademie in Malmö. 

 

Manuel ist Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Unter anderem wurde er beim ARD Wettbewerb in München (Sonderpreis), beim Internationalen Trompetenwettbewerb in Ungarn, sowie beim 1. Intermusica Alpen-Donau-Adria-Wettbewerb in Birkfeld ausgezeichnet. 

 

Als Trompetensolist hat er bereits ganz Europa, Asien und die USA bereist und sein Publikum in einigen der wichtigsten Konzerthäuser der Welt, wie z.B. Suntory Hall in Tokio, Megaron in Athen, Konzerthaus in Wien sowie Kölner Philharmonie, begeistert.